J + K Wissen

Der Einfluss unpolitischer und privater Eigenschaften von Politikern auf ihre Wahlchancen

Die Zeiten, in denen Wähler ihre Kreuze nach der reinen Farbenlehre gesetzt haben, sind vorbei. Parteibindung und Themen üben zwar nach wie vor starken Einfluss auf die Entscheidung an der Wahlurne aus, eine dritte Größe wird aber immer wichtiger: Der Kandidat. Die zunehmende Fokussierung auf das politische Spitzenpersonal wirft die Frage auf, welche Politikereigenschaften relevant für den Wähler sind.

Im vorliegenden Buch wird die Annahme überprüft ob neben den „klassischen“ Politikereigenschaften wie Sachverstand und Führungsqualitäten auch die „unpolitischen“ Eigenschaften des Kandidaten (persönliche Interessen, private Lebensentwürfe) einen Einfluss auf das Wahlverhalten haben. Mithilfe eines experimentellen Designs konnte nun erstmals gezeigt werden, dass die „unpolitischen“ Persönlichkeitsmerkmale wie Familienleben, Religion oder Hobbies einen signifikanten Einfluss auf das Verhalten der Wähler haben. Der Effekt ist so stark, dass er selbst neben der Parteizugehörigkeit des Politikers eigenständig wahrgenommen wird. Die detaillierten Ergebnisse und grundsätzliche Mechanismen für Wahlkämpfe und Meinungsbildung werden in diesem Buch beschrieben.

  • Ilja Freund: Der Einfluss unpolitischer und privater Eigenschaften von Politikern auf ihre Wahlchancen. J + K Wissen, Band 10, polisphere, Berlin/München, 2013. ISBN: 978-3938456774.

Diesen Band von J + K Wissen bestellen?
Dann klicken Sie hier.