J + K Wissen

Herausforderungen der Krisenprävention und Krisenkommunikation politischer Parteien

Spendenaffären, Bestechung, Medienkampagnen - Krisen gehören in der Politik gewissermaßen zum Alltag. Die Vorbereitung darauf scheint bei Parteien hingegen die Ausnahme zu sein. Vielstimmigkeit, widersprüchliche Äußerungen und Passivität kennzeichnen in solchen Situationen oft das Handeln. Das wirkt nicht nur unprofessionell, sondern verstärkt die Krise häufig sogar noch. Doch wie kann man sich unter den schwierigen Rahmenbedingungen der Politik – trotz pluraler Strukturen und vieler weiterer Herausforderungen – effektiv auf Krisensituationen vorbereiten?

"Nächste Woche wird es keine Krise geben. Mein Terminkalender ist bereits voll." (Henry Kissinger)

Das Buch definiert zunächst Modelle für die Krisenkommunikation von Parteien und ihnen zugrunde liegenden Anforderungen an eine gute Krisenfrüherkennung und ein aktives Handling von Krisen. Den zweiten Teil bilden Ergebnisse einer Befragung von Pressesprechern verschiedener Parteien über ihre Erfahrungen im Alltag. Am Schluss stehen Vorschläge für konkrete Instrumente, die Grundlage für eine erfolgreiche Krisenkommunikation sein können.

  • Robert Helbig: Herausforderungen der Krisenprävention und Krisenkommunikation politischer Parteien. J + K Wissen, Band 05, poli-c-books, Berlin/München, 2005. ISBN: 3-938456-55-8.

Diesen Band von J + K Wissen als Kindle E-book bestellen?
Dann klicken Sie hier.