Wissen.
Wirkung.
Werte.
Wissen.
Wirkung.
Werte.

Unser Claim bringt auf den Punkt, was uns auszeichnet: Wir verstehen nicht nur die komplexen gesellschaftlichen Zusammenhänge, sondern auch die spezifische Situation unserer Kunden.

Durch strategisch gesteuerte Prozesse erzielen wir Ergebnisse, die Unternehmen, Organisationen und die Gesellschaft verändern können.

Und durch zielgerichtete Kommunikation, die eine klare Haltung vermittelt, investieren wir in die Beziehungen unserer Kunden zu ihren Stakeholdern und schaffen Werte.

Unser Claim bringt auf den Punkt, was uns auszeichnet: Wir verstehen nicht nur die komplexen gesellschaftlichen Zusammenhänge, sondern auch die spezifische Situation unserer Kunden.

Durch strategisch gesteuerte Prozesse erzielen wir Ergebnisse, die Unternehmen, Organisationen und die Gesellschaft verändern können.

Und durch zielgerichtete Kommunikation, die eine klare Haltung vermittelt, investieren wir in die Beziehungen unserer Kunden zu ihren Stakeholdern und schaffen Werte.

Unser Claim bringt auf den Punkt, was uns auszeichnet: Wir verstehen nicht nur die komplexen gesellschaftlichen Zusammenhänge, sondern auch die spezifische Situation unserer Kunden.

Durch strategisch gesteuerte Prozesse erzielen wir Ergebnisse, die Unternehmen, Organisationen und die Gesellschaft verändern können.

Und durch zielgerichtete Kommunikation, die eine klare Haltung vermittelt, investieren wir in die Beziehungen unserer Kunden zu ihren Stakeholdern und schaffen Werte.

ThinkTank „DialogGesellschaft“: Johanssen + Kretschmer ist Mitglied in der ersten deutschen Denkfabrik für Beteiligung und Dialog

Berlin, 01.12.2015

Johanssen + Kretschmer (J+K) ist seit Ende November 2015 Gründungsmitglied der „DialogGesellschaft“ und wird dort seine langjährige Expertise aus unterschiedlichen Beratungsmandaten im Feld der Dialog- und Akzeptanzkommunikation einbringen. Die Denkfabrik mit Sitz in Berlin, die nun als eingetragener Verein firmiert, will Erfolgsmodelle für Dialog und Beteiligung bei Infrastrukturprojekten systematisch untersuchen und optimieren.

Die DialogGesellschaft vereint mit 50Hertz, Energiekontor AG, Flughafen München GmbH, Nord Stream AG, TransnetBW GmbH sowie Alexander Land von Open Grid Europe Unternehmen und Unternehmensvertreter, die Projekte mit einem Investitionsvolumen von mehreren Milliarden Euro vorantreiben. Gemeinsam mit den Mitgliedern möchte J+K aus Sicht der Vorhabenträger ergründen, wie Beziehungen zu Stakeholdern bei Großprojekten bestmöglich aufgebaut und gestaltet werden können.

„Nur wer die Erwartungen seiner Stakeholder kennt und die Beziehungen kontinuierlich pflegt, kann Vertrauen aufbauen und die Handlungsspielräume seines Unternehmens erweitern“, so Heiko Kretschmer zum Engagement von J+K. Indre Zetzsche, Business Director bei J+K und fachliche Leiterin für Dialog und frühe Öffentlichkeitsbeteiligung ergänzt: „Die DialogGesellschaft ermöglicht die Generierung von branchenübergreifenden Erkenntnissen. Hier wird sich J+K bei der DialogGesellschaft durch Mitarbeit an Arbeitsgruppen, Studien und anderen Veranstaltungen umfassend beteiligen.“