Wir denken Beziehungen als Kapital.

Wir denken Beziehungen als Kapital. Belastbare Beziehungen zu den Stakeholdern sind Wettbewerbsvorteile. Ihr Management ist unser Ziel.

  • Beziehungskapital

  • Schwerpunkte

  • Die Echokammer

Unsere Gesellschaft ist geprägt von Regulierungsdruck, Meinungsdivergenz, permanentem Wandel, Beteiligungsprozessen und Medienkonvergenz. Viele sprechen noch von der Informationsgesellschaft – wir sprechen von der Entwicklung zur Dialog- und Beziehungsgesellschaft.

Mehr denn je übernimmt Kommunikation die zentrale Vermittlungsfunktion in allen Organisationen und in unserer Gesellschaft. Unternehmen und Organisationen müssen daher ihre Kommunikation konsequent auf die Stakeholder ausrichten.

Gute Kommunikation bezieht die Wahrnehmung, die Erwartungen sowie die Beziehung der Stakeholder zum Unternehmen ein, schafft so einen Vertrauensvorschuss und eröffnet Handlungsspielräume.

Unternehmen und Organisationen verfügen über vielfältige Beziehungen zu ihren Stakeholdern. Belastbare Stakeholder-Beziehungen sind Wettbewerbsvorteile besonders in veränderungsintensiven Märkten. Ihr Management hat somit starken Einfluss auf den unternehmerischen Erfolg und nimmt viele Funktionen ein:

  • im Konfliktfall mit zivilgesellschaftlichen Akteuren
  • in der Krisenverstetigung durch Meinungsbildner
  • für Nachhaltigkeits- und CSR-Strategien, die auf Erwartungen von Interessensgruppen aufbauen
  • bei der Adressierung von Interessen im politischen Raum
  • bei der Abwehr regulatorischer Einschränkungen eines Geschäftsmodells
  • bei Veränderungsprozessen Erhalt von Identifikation und Loyalität interner wie externer Stakeholder
pawel-czerwinski--0xCCPIbl3M-unsplash

Identität klären

Wir unterstützen Sie dabei, essenzielle Werte zu erkennen und damit die Marke zu schärfen, Identität und Marke einer Organisation sollen Orientierung nach innen und im positiven Sinne Unterscheidbarkeit nach außen sicherstellen.

Identität klären

Wir unterstützen Sie dabei, essenzielle Werte zu erkennen und damit die Marke zu schärfen, Identität und Marke einer Organisation sollen Orientierung nach innen und im positiven Sinne Unterscheidbarkeit nach außen sicherstellen.
So stärkt eine gute Arbeitgebermarke die Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sichert ihre Loyalität und kann nach außen bei der Gewinnung geeigneter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen und so ein Werttreiber sein. Nachhaltigkeitsstrategien bauen auf eine Materialitätsanalyse auf – folgt diese der Methode des doppelten Perspektivwechsels, kann Nachhaltigkeit zum Werttreiber werden.

Identität klären
michal-matlon-rmuPYm8vwrg-unsplash
Veränderung begleiten

Wir unterstützen Sie dabei, essenzielle Werte zu erkennen und damit die Marke zu schärfen. Identität und Marke einer Organisation sollen Orientierung nach innen und im positiven Sinne Unterscheidbarkeit nach außen sicherstellen.

Veränderung begleiten

Wir unterstützen Sie dabei, essenzielle Werte zu erkennen und damit die Marke zu schärfen.

Identität und Marke einer Organisation sollen Orientierung nach innen und im positiven Sinne Unterscheidbarkeit nach außen sicherstellen.

So stärkt eine gute Arbeitgebermarke die Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sichert ihre Loyalität und kann nach außen bei der Gewinnung geeigneter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen und so ein Werttreiber sein.

Nachhaltigkeitsstrategien bauen auf eine Materialitätsanalyse auf – folgt diese der Methode des doppelten Perspektivwechsels, kann Nachhaltigkeit zum Werttreiber werden.

Veränderung begleiten
jason-rosewell-ASKeuOZqhYU-unsplash

Deutungshoheit erlangen

Wir unterstützen Sie dabei, relevante Geschichten zu entwickeln, die emotional ansprechen. Argumente und Fakten überzeugend darzustellen und durch Geschichten erlebbar zu machen, ist sowohl tägliche Herausforderung als auch hohe Kunst der Kommunikation.

Deutungshoheit erlangen

Wir unterstützen Sie dabei, relevante Geschichten zu entwickeln, die emotional ansprechen. Argumente und Fakten überzeugend darzustellen und durch Geschichten erlebbar zu machen, ist sowohl tägliche Herausforderung als auch hohe Kunst der Kommunikation. Im News-Room, der Presseabteilung oder im Public Affairs- und Kampagnen-Team. Durch die Inszenierung von Botschaften und deren Framing sowie die gezielte Ansprache von Stakeholdern auf allen Kanälen – analog, als Event, online und in sozialen Netzwerken – gelingt es, Debatten mit zu gestalten oder anzustoßen, gehört zu werden, Bewusstsein für das eigene Anliegen zu schaffen und damit die „Licence to operate" zu sichern.

Deutungshoheit erlangen
lorenzo-herrera-p0j-mE6mGo4-unsplash

Akzeptanz schaffen

Wir unterstützen Sie dabei, sich im Dialog einen Akzeptanzvorsprung zu erarbeiten. Bei Infrastrukturprojekten, Reformvorhaben oder Aufgaben der Stadtentwicklung die Bürger und die Öffentlichkeit sind aktiv zu beteiligen.

Akzeptanz schaffen

Wir unterstützen Sie dabei, sich im Dialog einen Akzeptanzvorsprung zu erarbeiten. Bei Infrastrukturprojekten, Reformvorhaben oder Aufgaben der Stadtentwicklung die Bürger und die Öffentlichkeit sind aktiv zu beteiligen. Das ist immer häufiger der Anspruch Beteiligter und Betroffener. Unser Ansatz Akzeptanzplanung verbessert durch eine frühe Integration und Konsultation sowie strategisches Prozess- und Kommunikationsmanagement die politische Debatte oder die Fachplanung, sichert das Verständnis und beschleunigt die Umsetzung.

Akzeptanz schaffen
staleholder
Konflikte managen

Wir unterstützen Sie dabei, Sie resilienter gegen Krisen zu machen. Immer häufiger stehen Unternehmen nicht mehr einfach vor zeitlich befristeten Krisen, die es zu durchleben gilt, sondern müssen sich permanenter Konflikte widersprüchlicher Erwartungen ihrer Stakeholder stellen.
Konflikte managen

Wir unterstützen Sie dabei, Sie resilienter gegen Krisen zu machen. Das Umfeld von Unternehmen und Organisationen wird immer komplexer und damit auch konfliktreicher. Absender-orientierte Kommunikation kann dieser Überforderung nichts entgegenstellen. Immer häufiger stehen Unternehmen nicht mehr einfach vor zeitlich befristeten Krisen, die es zu durchleben gilt, sondern müssen sich permanenter Konflikte widersprüchlicher Erwartungen ihrer Stakeholder stellen. Strategisches Stakeholder-Management hilft, Konflikte besser zu verstehen, sie vorherzusehen und kurzfristige Krisen ebenso wie dauerhafte Konflikte zu steuern.
Konflikte managen
erik-mclean-Sss9uGhSiPw-unsplash
Strukturen und Prozesse verbessern

Wir unterstützen Sie dabei, Strukturen für stakeholder-orientierte Kommunikation zu etablieren. Stakeholder Management ist nur so gut, wie es die internen Strukturen zulassen.
Strukturen und Prozesse verbessern

Wir unterstützen Sie dabei, Strukturen für stakeholder-orientierte Kommunikation zu etablieren.

Stakeholder Management ist nur so gut, wie es die internen Strukturen zulassen.

Eine wirkungsvolle Struktur und klare Prozesse mit definierten internen Schnittstellen sind die Basis für ein systematisches Stakeholder Management.
Das Ziel: Bestehende Kontakte und Netzwerke besser nutzen, relevante Akteure direkter erreichen, Austausch und Zusammenarbeit mit Stakeholdern systematisieren und über alle Repräsentanten und Formate konsistente Botschaften vermitteln.
Strukturen und Prozesse optimieren