Das ABC der Beteiligung: Teil 2 — B wie „Beharrlichkeit!”

„Mit Kritik kann man arbeiten”, lautete das Fazit des ersten Teils unserer Reihe über das ABC der Partizipation. Das allerwichtigste dabei: Dranbleiben. Unter „B wie Beharrlichkeit” zeigen wir, was damit gemeint ist und wie es gehen kann. Achtung Spoiler: Das Beharrlichkeitsprinzip gilt für beide Seiten, die Beteiligenden und die Beteiligten. Denn in der Partizipation ist nichts schlimmer als ein Dialog, an dem keiner teilnehmen will.

Zum Artikel >

43% von Befragten in Deutschland...

…möchten nach der Pandemie sowohl Digital- als auch Präsenzveranstaltungen besuchen.​

(Quelle: Qualtrics; Zoom Video Communications via Statista)

„Am Wichtigsten ist den Menschen rechtzeitig über den Bau der Anlagen informiert zu werden. Und die Möglichkeit, an der Umsetzung beteiligt zu werden. Die Menschen wollen gehört werden – und ernst genommen.“

Emanuela Boretzki, Mediatorin,
äußerte sich im Artikel:
„Der Windkampf“, Zeit Online, 05.03.2022, zur Perspektive der Bürger*innen über den Windkraftausbau, der insgesamt langsam vorankommt.

Newsletter-Anmeldung

Umdenken bei Planung und Genehmigung – Analyse zur Planungsbeschleunigung

Fachartikel und Meinungen aus der Beratung

Best of Echokammer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Y